80 Tänzer, 1 Instruktor, 30 Torten, 240 Burger, Würstchen und Hähnchenteile und ein Stromausfall


Der Club von Yvonne Cox feierte sein 10-jähriges Bestehen.  Da die Veranstaltung auf 80 Tänzer limitiert war, mussten wir uns schon vor über einem Jahr dafür anmelden. Yvonne Cox und ihr Mann Nigel haben selbst viele Jahre in Deutschland verbracht und sind seit ihrer Rückkehr nach England regelmäßig liebe Gäste diverser Clogging-Veranstaltungen in Deutschland. So war ein Gegenbesuch fast schon eine Verpflichtung. Offensichtlich dachten nicht nur wir so, denn viele Deutsche fanden an diesem Wochenende den Weg nach England. Von den 80 Tänzern auf der Jubiläumsveranstaltung waren 31 Gäste deutscher Herkunft. So wurde fast mehr Deutsch gesprochen als Englisch.

Die Halle war dekoriert mit den T-Shirts der Appal Tappers, die gleichzeitig die Clubentwicklung der letzten zehn Jahre repräsentierten. Die Bühne war mit kleinen Flaggen in den Landesfarben geschmückt.

Yvonne ist dafür bekannt, besonders energetisch Freude von der Bühne zu verbreiten. In der gewohnten Art verliefen auch die Workshops mit großem Unterhaltungswert. Spritzig und mitreißend, so macht Clogging besonders viel Spaß.

Ein Highlight der Veranstaltung war zweifellos das umfangreiche Barbeque am Mittag. Zwei Grillmeister sorgten für das leibliche Wohl der Gäste. Hier wurde jeder Fleischfan glücklich. Mit Würsten, Hamburgern und Hähnchen gab es reichlich Auswahl, die durch eine umfangreiches Buffett ergänzt wurde.  Aus Platzmangel waren draußen Pavillon-Zelte aufgebaut.  Allerdings machte der starke Wind den Veranstaltern sehr zu schaffen. 

Nachdem wir uns hier die Bäuche vollgeschlagen hatten, rechneten wir nicht mir einem Nachtisch, zudem für den späteren Nachmittag – echt Englisch – noch Tee und Geburtstags–torte angekündigt waren. Trotzdem wurden wir zum Dessert noch mit frischem Fruchtsalat, diversen Torten und Cremes versorgt. 

{besps}20120616Bashley{/besps}

Am Nachmittag ging es dann weiter mit interessanten Workshops - bis plötzlich um kurz vor 17 Uhr der Strom komplett ausfiel. Der Sturm hatte einen Baum umgelegt, der eine Stromleitung mit sich gerissen hatte. Kompletter Stromausfall im ganzen Viertel.

Das waren unvorhergesehene Voraus–setzungen: Ein Tanzfestival ohne Musik, wie soll es weitergehen? Kein Problem für die Appal Tappers: Schnell wurde ein Notstromaggregat besorgt und es ging mit geringerer Lautstärke und daher - sehr ungewöhnlich für Clogger - ohne Tanzschuhe weiter. So konnte der Workshop-Teil des Festivals doch noch wie geplant zu Ende geführt werden.

Es folgte eine wunderbare Tea-Time bei Kerzenlicht, bei der auch die riesige Geburtstagstorte angeschnitten wurde. Pünktlich zum Abendprogramm stand uns dann wieder Strom zur Verfügung. Insgesamt hatte Yvonne ein tolles Programm zusammengestellt und powerte mit voller Bühnenpräsenz durch bis um 21:30 Uhr.

Am Ende erlebten wir eine aufregende und ungewöhnliche Geburtstagsparty und kamen erholt und gut gelaunt wieder zu Hause an.

Vielen Dank an Yvonne und Nigel und die Appal Tappers für die Organisation und einen wunderbaren Geburtstags-Special in England.

Bildergalerie (für große Ansicht auf ein Bild klicken)